Innenraum - Überwachung mit Warnmeldefunktion

 

  • Temperatur- und Feuchteüberwachung

      Neu: Steuerung von Entfeuchtungs-/Lüftungsanlagen

  • Schimmel-, Kondenswasser- und Rauhreifbildung
  • Rauch-, Gas- und Feuerüberwachung
  • Zutrittskontrolle (Bewegungsmeldung)                                                              
  • ab 1.200,- € netto

 

 

SMART INDOOR 

 

ANFORDERUNGEN 

o Temperatur, Feuchte- und Taupunktermittlung in Gebäuden, Anlagen und Räumen

o Alarmierung im Fall kritischer Werte via E-Mail / SMS z.B. bei Schimmel-, Kondenswasser- und Rauhreifbildung 

o Optionale Rauch-, Gas- und Feuerüberwachung durch zusätzliche Sensorik

o Permanenter Zugriff auf die Messdaten über Webportal mit Visualisierung

o Übertragung der Daten zu einem zentralen Server via UMTS, LAN oder WLAN

o Einfache Erstellung von Reports und Statistiken historischer Daten über csv-Schnittstelle

 

FUNKTIONSBESCHREIBUNG

Das Basis-System „Smart Indoor“ eignet sich besonders für die Nachrüstung zur Überwachung von betriebstechnischen Räumen und Anlagen, die hohen Überwachungsanforderungen unterliegen.


Darüber hinaus ist es möglich das System zu erweitern, so dass neben der Warnmeldung bei Schimmel-, Rauhreif- oder Kondenswasserbildung auch eine Überwachung von Gas- / Rauchbildung, Wassereintritt, Bewegungsmeldung (Einbruch-Alarm) oder Feuer möglich ist.


Dank der verschiedenen Anbindungsmöglichkeiten via LAN, WLAN oder UMTS sowie Netz- oder Batteriebetrieb kann das System in nahezu allen Standorten eingesetzt werden.


Wenn das System eine Gefahr bzw. Grenzwertüberschreitung erkannt hat, sendet es an eine im Webportal frei definierbare E-Mail Adresse eine Warnmeldung. Im Webportal selbst können Sie sich Standort- und zeitunabhängig die aktuellen Messwerte des überwachten Raumes ansehen und wann bzw. wie oft es zu Grenzwertüberschreitungen gekommen ist.

 

KOMPONENTEN

 

 

 

 

HARDWARE 

 

                                                                                                 

 

 

    
                                                                             

 

    

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                             

 

 

 

 

       

                                                                 WEBPORTAL

 

 

 

Im browserunabhängigem und passwortgeschütztem Webportal Smart-Indoor kann das System konfiguriert, die Messwerte eingesehen und die Messdaten exportiert werden.

Im Bereich „Einstellungen“ kann die E-Mail Adresse angegeben werden, die im Alarmfall benachrichtigt werden soll.

Grafische Auswertungen sind sowohl mit den Messwerten, als auch mit den Alarmmeldungen möglich, sowie Multiuserfähigkeit mit unterschiedlicher Rechteverteilung auf Kundenwunsch.

 

 

 

Anfrage unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

*Änderungen Aufgrund technischer Weiterentwicklungen vorbehalten* 

 

 

NACHRÜSTBARES VERBRAUCHS- UND ÜBERWACHUNGSSYSTEM

MIT WEBPORTAL FÜR ANALOGE UND DIGITALE ZÄHLER

 

 

Wassser                           Strom                        Gas/Öl

 

 

Smart Reader 02

 

 

 Energieverbrauch auf einen Blick

 

 

 

 

 

 

 SMART READER

 

 

Kurzvorstellung des Übertragungsmoduls

 

Der SMART READER ist ein Datenübertragungsgerät, 

das speziell für die Energie- und Wasserzählerablesung  

entwickelt wurde, aber bereits auch in vielen anderen 

Bereichen (Wetterstationen, Maschinenüberwachung,

Verschleißanalyse etc.) eingesetzt wird.

 

Durch die Unabhängigkeit von Standort sowie 

das modular aufgebaute Zubehör, kann das System 

optimal auf die unterschiedlichen Anforderungen 

abgestimmt werden.

 

 

           

 

            

 

           

 

 

            

  

 

 

WEB PORTAL

 

 

Kurzvorstellung des Webportals

 

Das Webportal ist das Herzstück und der Zugang zu Ihrem Energiemanagement. Objekte können einfach und zeitsparend erfasst und überwacht werden. Alle Zählerstände werden hier gespeichert und auch alle Meldungen und Auswertungen werden hier gesteuert. Das Webportal besteht aus den folgenden Modulen:

 

 

Energiemanagement – Bereich

 

 

Gebäude, Anlagen und Straßen werden hier angelegt und verwaltet. Die Verbräuche erfasster Zähler können einzeln ausgewertet oder in Gruppen verglichen werden. Sie können Verbräuche oder Zählerstände exportieren, um diese in anderen Programmen zu verarbeiten oder gleich im Webportal Ihr Energiemanagement betreiben.

 

 

 

Auswertungen – Bereich

 

Die Auswertungen im Webportal sind nicht nur eine

übersichtliche und grafische Darstellung von

Verbräuchen, sondern auch eine einfache und intuitive

Möglichkeit, Zeitraum oder objektbezogene Vergleiche

zu erstellen. Dabei helfen unter anderem Werkzeuge,

wie das als farbig gekennzeichnete und sogenannte

Eco Band. Hier sehen Sie sofort, ob Ihr Objekt den

korrekten theoretischen Verbrauch zeigt. Verbräuche

können in kW oder kWh dargestellt werden.

Heizgradtagbereinigung kann mit einem Klick ein- oder

ausgeschaltet werden.

 

 

 

 

 

Alarm- und Meldesystem – Bereich

 

Für jeden Zähler besteht die Möglichkeit, Warnschwellen und andere Meldungskriterien festzulegen. Sie können

sich z.B. bei folgenden Ereignissen automatisch eine SMS oder E-Mail senden lassen:

 

 

  • Heizungsausfall

  • Wasserrohrbruch oder ein schleichendes Leck

  • tagsüber brennende Beleuchtung bzw. defekte Lampe

  • abnehmender Ertrag der Solaranlage

 

 

 Kontaktieren Sie uns für einen DEMO-Zugang! 

 

 

 

 

ANWENDUNGSBEISPIELE

 

 

 

SMART READER-Set für WASSER

 

 

 

Hier wurde alle 10 Minuten der Wasserverbrauch gemessen. Das System stellte einen kontinuierlichen Wasserverbrauch von 0,9 I/Min. durch eine defekte WC-Spülung fest und sendete dem Kunden eine Alarm SMS. Es konnten dadurch jährliche Kosten in Höhe von ca. 1.900 € vermieden werden, die ohne das System nicht bemerkt worden wären!

(Rechnung: 0,9 I/Min. = ca. 1,3 m³/Tag = 475 m³/Jahr x 4 € (Wasser- & Kanalgebühren) pro m³ = 1.900 €)

 

 

In einem Einfamilienhaus wurde alle 10 Minuten der Wasserverbrauch gemessen. Das System erkannte einen Wasserrohrbruch und alarmierte den Kunden, der sich auf einer Geschäftsreise befand. Das undichte Rohr wurde noch am gleichen Tag von einer Fachfirma ausgetauscht und damit hohe Folgekosten durch Sachschäden verhindert.

 

 

In einem Gebäude mit Öl-Heizung wurde ein Warnsystem eingebaut, um einen Leerlauf des Tanks zu vermeiden. Der rote Kreis zeigt, wann das System den Kunden infomierte und dieser die sofortige Befüllung des Tanks beauftragte. Diese Alarmfunktion ist ein großer Mehrwert, um Folgekosten bei einem Leerlauf-Ausfall der Heizung zu vermeiden oder taktische Einkäufe zu tätigen. In Kombination mit einem Abrechnungssystem können Öl-Bestellungen auch automatisch beim Lieferanten beauftragt werden.

 

 

ANWENDUNGSBEISPIELE

 

 

SMART READER-Set für STROM

 

 

 

 

Bei diesem Beispiel wurde die Außenbeleuchtung einer Außenanlage analysiert. Es wurde festgestellt, dass die Beleuchtung auf Grund des früheren Sonnenaufgangs bereits 2 Stunden früher abgeschaltet werden kann und die Beleuchtung in den Abendstunden bei jeder zweiten Lampe vollkommen ausreicht. Dadurch konnten Stromkosten in Höhe von 1.800 € (7.200 kWh) pro Jahr eingespart werden.

 

 

 

Die Erzeugung und Verwendung von Druckluft ist in jedem dafür konzipierten Produktionsprozess die teuerste Energieform. Hier lassen sich je nach Größe des Verteilernetzes durch Undichtheiten an Absperrhähnen, Dichtungen und Schnellschlusskupplungen im Jahr viele tausend Euro einsparen. Im gezeigten Beispiel wurde ein kontinuierlicher Verlust von 48 kWh pro Tag festgestellt. Dies verursachte Kosten in Höhe von ca. 4.400 € im Jahr.

 

 

Weitere Einsatzmöglichkeiten mit dem Standardsystem

 

 

Analyse und Optimierung von Lastspitzen

 

Durch Analyse der Lastspitzen bei Maschinen, die viel Energie benötigen, kann z.B. durch Verschiebung der Produktionszeiträume ein günstigerer Stromtarif gefunden werden.

  

Meldung bei Ausfall der Heizungsanlage

 

In Schulen ist ein Ausfall der Heizungsanlage im Winter oft ein Grund, dass der Unterricht nicht stattfindet. Eine automatisierte Alarmmeldung an den Notdienst könnte dies in den meisten Fällen verhindern.

  

Erfassung und automatisierte Abrechnung

 

Ob in Shoppingcentern oder in Wohngebäuden, die automatisierte Abrechnung von Nebenkosten kann dem Betreiber viel Zeit und Geld einsparen. Eine monatliche Verbrauchsabrechnung ist möglich.

  

Ertragsüberwachung bei Solaranlagen

 

Bei abnehmendem Ertrag durch Modul - Verschmutzung, Ausfall von Wechselrichtern oder Störungen, erfolgt eine Alarmmeldung via SMS oder E-Mail.

 

Weitere Vorteile: Ertragsprognosen.

 

 

FUNKTIONSWEISE

 

 

SMART READER FUNKTION

 

Die Innovation des Systems liegt in der optoelektronischen Bilderfassung. Hierbei erkennt ein Bildsensor die Ziffern des zu erfassenden Zählers, komprimiert und verschlüsselt die Bilddaten und sendet diese via Standard-Schnittstellen (LAN / WLAN / UMTS) zum Firmenserver. Dort werden die Bilddaten in ein digitales Format umgewandelt und können über das Portal jederzeit und standortunabhängig abgerufen werden.

 

Technische Daten

 

Hardware

 

  • Netz-, Batterie- oder Solarbetrieb

  • Ablese- und Messintervalle individuell einstellbar

  • einfache Installation und Einrichtung des Systems

  • auf alle Zählertypen / Displays anwendbar

  • Datentübertragung via LAN / WLAN / UMTS

  • Alarm- und Meldefunktion (SMS / E-Mail etc.)

  • individuell einstellbare Grenzwerte / Ablesezyklen

  • staub- und wasserdicht – IP65

  • bi-direktionale Kommunikation

  • Anschluss von digitalen und analogen Sensoren

  • Möglichkeit zur manuellen Ablesung noch gegeben

  • funk- und kabelgebundene Variante

  • verschlüsselte Übertragung

  • verschiedene Sets schon ab 580.- € Netto 

 

Software

  • einfache Anmeldung / Registrierung im Web

  • webbasierte browserunabhängige Anwendung

  • Passwortschutz / sichere Datenverschlüsselung

  • Gerätemanager zur Einstellung der Hardware:

        > Grenzwertbereiche für Alarmierung

        > Alarmierungsmodus (SMS / E-Mail)

        > Erfassungs- / Messintervall (1/10 Sek. - jährlich)

        > Uhrzeit zur Erfassung bzw. senden der Daten 

  • graphische / tabellarische Anzeige erfasster Werte

  • Gruppierung der Messstellen z.B. zu einem Gebäude

  • Berechnungstool zur Kostenermittlung

  • Rollenkonzept (admin / key user / user, etc.)

  • Datenexport: z.B. via .csv (Excel kompatibel)

  • Übertragungsgebühr für Basisversion schon ab 24.- € Monat / Netto

 

Anfrage unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

 

 *Änderungen Aufgrund technischer Weiterentwicklungen vorbehalten*